So weit weg und doch so nah

Manchmal geschehen Dinge, die in keiner Rationalität dieser Welt eine Erklärung finden können und wollen. Manchmal genügt es einfach nur, den Dingen ihren Lauf zu lassen, sich nicht zu wehren mit Verstand und dieser Rationalität. Manchmal geschehen diese Dinge in meinem Leben. Und immer, wirklich immer lassen sie mich sprachlos, dankbar und demütig zurück. Mit einer gewaltigen Lernaufgabe. Amor fati, do you remember?

Ruhe

Ich war dann mal weg, obwohl ich das Haus gar nicht verlassen habe.
Kein Facebook, keine Mails, keine Nachrichten, einfach weg.
Von allem und jedem, abgekoppelt von dem Getöse der Welt.
Ich habe genau das gebraucht. Und wie.
Mein Leben war in letzter Zeit immer zu laut, zu hektisch, da war von allem zu viel und mein Körper schickte ein Zeichen nach dem anderen.

Rose

Komm runter, finde die Stille, lausche der Ruhe, spüre dein höheres Selbst endlich wieder, nachdem du es so lange auf dem Dachboden deiner Seele vor dir selbst versteckt hast. Keine Masken, kein Verstecken mehr, schau in den Spiegel und sieh genau hin. Was siehst du? Bist du nicht wunderschön mit all deiner Liebe und Verletzlichkeit? Bist du es nicht wert, dich zu lieben, geliebt zu werden? Halte deinem eigenen kritischen Blick stand und du findest nur eine Antwort. DU bist das Beste, was DIR passieren konnte. Du bist ein wunderbarer Mensch, du bist gesegnet, du bist behütet, du lebst die Leidenschaft, du bist deine eigene Göttin. Nimm dir die Zeit und schau nicht weg, dann siehst du, was ich sehe.

Ich habe mich wiedergefunden an diesem Wochenende.
Ich habe gelacht.
Ich habe geweint.
Ich habe gesehen, wer ich wirklich bin.
Und ich bin eine wahnsinnig tolle Frau.
Du hast so verdammt recht.
Ich danke dir, Lieblingsspiegel.

Ich danke dir, dass du an mich glaubst, mich trägst und groß machst, wenn ich in der Bedeutungslosigkeit verschwinden möchte. Es war eine der besten Entscheidungen seit langem, meine Augen zu öffnen, mich nackt zu machen und mich mit deiner Reflektion zu betrachten. Ich sah nur Schönheit, Liebe, Leidenschaft und so viel Tiefe.

Für dieses Jahr ist dieses Empfinden eigentlich nur eine Art Krönung. Ab jetzt darf ich endlich mein wahres Potenzial entfalten. Ich danke allen, die mich auf dem Weg bis hierhin begleitet haben, in jedweder Hinsicht. Jeder von euch hatte seinen Sinn in meinem Sein, ich unterscheide längst nicht mehr zwischen positiv und negativ, denn alles ist gut, alles macht mich zu dem, was ich jetzt bin. Ich.

Hallo Leben, du fühlst dich so gut an!
 

Amor Fati.
« Love Your Fate », which is in fact your life.

Friedrich Nietzsche

 

 

2 commentaires

  1. Das hört sich ja nach einem wahnsinnig schönen Wochenende der Selbsterkenntnis und Selbststärkung an. Wohl dem, der über einen solchen Lieblingsspiegel verfügen kann. Herzlichen Glückwunsch! Und alles Gute für Deinen weiteren Weg! M.

    1. Hab Dank, lieber M.
      Dieser Lieblingsspiegel ist schon eine Weile da, aber auch nicht wirklich.
      Ich musste mir einen Ruck geben und hineinschauen.
      Jetzt erscheint plötzlich alles ganz einfach.
      Ich bin so dankbar.

Que pensez-vous?

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s