Holla the woodfairy!

Was am Morgen ein ruhiges Frühstück, ist mir abends die tägliche Golden Milk. Damit lande ich immer wieder auf dem Teppich. Nach einem solchen Tag habe ich das schon nötig. Hui, die Post ging ab, nie unangenehm oder belastend, sondern in positiven Ausmaßen.

Frühstück

Ich bin auch heute nicht dazu gekommen, in meinem Büro mal ein bisschen gegen den Staub zu kämpfen, aber das habe ich mir für die kommende Woche ganz fest vorgenommen. Männer und Büros, irgendwie siegt da immer der Staub. Wird Zeit, dass ich klar Schiff mache.

Sommermorgen

Neben einem dauernörgelnden Bewohner am Morgen fand ich auch die Tatsache zum Schießen, dass eine Bewohnerin sporadisch die Türschilder ihrer Mitbewohner versteckt. Muah. Und keiner weiß, was man dagegen tun soll, festkleben ist nicht, anderweitig festmachen auch nicht. Ich habe gestern und heute schon neue Schilder ausgedruckt und bin mir sicher, am Montag drucke ich weiter. Tja, liebes Unesco-Ding, in einem Haus voller Menschen in Anderswelten braucht es eher praktische als designte Dinge. Ich bin gespannt, wie es wohl weitergehen wird. Diese kleine Episode lässt jedenfalls mein Herz aufgehen.

Ich liebe eine bestimmte Pflegekasse. Immer unkompliziert, immer freundlich und hilfsbereit und immer korrekt. Buuuuh —> so ziemlich alle anderen Pflegekassen. Ein Beispiel… Mit einer Pflegekassen-Angestellten telefoniere ich einmal pro Monat wegen dem Kurzzeitpflegeaufenthalt einer Dame im Dezember letzten Jahres (sic!). Es geht um 330 Euro ca. und alle vier Wochen ruft sie an, fragt etwas zu dem Aufenthalt von nicht einmal einer Woche, ich gebe ihr die immer gleiche Antwort, sie sichert die Zahlung zu und … zahlt nicht. Hat was von Realsatire. Meine FiBu findet das nicht so lustig, ich sah letztens eine Halsschlagader mächtig pulsieren. Haha.

Der andere Arbeitsbereich hat gar nicht lange gebraucht, meinen neuen Wirkungskreis und die ebenfalls neue Telefonnummer herauszufinden. Eine Kollegin hat mich heute bestimmt fünf Mal angerufen und ich habe sie telefonisch supported. Ja, da staune ich doch über mich selbst. Das Wechselspiel zwischen jung und alt wuppe ich mittlerweile mit links, da hakt nichts mehr aus, wenn ich den Spagat wage. Früher musste ich mich danach immer eine Weile sammeln.

Sommerabend

Ich hatte trotz aller Arbeit noch Zeit für einen Plausch mit meiner Lieblingskollegin, das tut meinem Seelchen immer wieder gut. Ich konnte die Mittagspause wieder in der Sonne verbringen mit meinem schmackofatzigen Quinoasalat. Ich konnte radeln, ich wurde auf dem Arbeitsweg von meinem Lieblingsmenschen begleitet, ich habe atemberaubend duftende Lindenbäume erschnuppern dürfen und zu aller Krönung hat mich vorhin beim Yoga ein Schmetterling in meinem Wohnzimmer besucht. Schnallapeng, ich schnalle gerade selbst gehörig ab, wie das allet looft, ey!

Wissen Sie was? Es geht mir gut, so guuuuut. Quiek.
 

Liebst du das Leben?
Dann vergeude keine Zeit, denn daraus besteht das Leben.

Benjamin Franklin

 

 

Que pensez-vous?

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s