Selektive Nachrichtenaufnahme

Ich bin so müde und mag mich gerade nicht ärgern über das übliche Weltengetose und finde, man muss nicht jede Nachricht aufgreifen, in ihre Einzelteile zerlegen, um dann fiese Gefühle zu entwickeln. Bringt mich das irgendwie weiter? Nö.

So fiel mir heute beiläufig ein Link ins Auge, in dem die Monatsgehälter einiger deutscher Politiker aufgelistet waren. Momentan streben die Damen und Herren die nächste Diäten-Erhöhung an und davon sind sicher die wenigsten Deutschen hellauf begeistert. Ich gebe zu, mich ärgert das auch, niemandem wird als schnöder Arbeitnehmer jährlich eine Gehaltserhöhung zuteil, nicht wahr?

Und ja, oben genannten Link habe ich angeklickt, die Namen von diversen bekannten Politikern gefunden, einen Anfall von Schnappatmung beim Blick auf deren Monatseinkommen erlitten und sofort auf das Kreuzchen oben rechts geklickt. Schallalala, ich will das gar nicht wissen. Warum? Weil ich sowas generell nicht wissen will, von niemandem. Was geschieht, wenn man solche Listen verinnerlicht, gedanklich auseinanderklamüsert? Man entwickelt Neid, ob nun bewusst oder unbewusst. Und das ist für mich ein ziemlich hässlicher Charakterzug an Menschen.

Ich mag nicht in den Chor deren einstimmen, die jetzt wieder ganz laut schreien. Nicht, weil ich es in Ordnung finde, dass auch nur irgendwer so unverschämt viel Geld verdient. Aber hey, steht es mir zu, mich darüber zu erheben? Das mag ich bezweifeln. Diese Herrschaften sind bekanntlich Selbstentscheider, was die Höhe ihres Einkommens angeht, also solange sie noch morgens in den Spiegel schauen können, sollen sie doch nehmen, bis die Gier befriedigt ist.

Ich glaube an Karma und lächle jeden aufkeimenden negativen Gedanken weg, denn ich kann immer in den Spiegel schauen. Selektive Nachrichten-Wahrnehmung ist übrigens unbedingt zu empfehlen, Neuigkeiten über ALG2 lese ich nicht mehr, Olympia befindet sich ebenso in der Sektion « Mental Igno » und damit fahre ich ausgezeichnet. Ich handle nicht aus Desinteresse, sondern aus Selbstschutz und lebe sehr gut damit.

 

Selbst die Nachrichten, die nicht in der Zeitung stehen, sind erlogen.

Kurt Tucholsky

 

 

Que pensez-vous?

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s