Na das fängt ja gut an!

Ich habe schon so merkwürdig geschlafen, als ob ich es geahnt hätte. Mit dem Aufstehen hatte ich Bauch, Kopf und Kreislauf. Das sind gleich drei Dinge auf einmal. Börks. Mir war richtig mies zumute, zwischenzeitlich stand mir kalter Schweiß auf der Stirn und leichte Schüttelfrostanfälle plagten mich. Ich lasse mich von solchen Anwandlungen aber nicht kirre machen, sondern habe morgens statt dem obligatorischen Kaffee und einer Scheibe Brot lediglich eine Tasse Anis-Fenchel-Kümmel-Tee getrunken, im Büro folgte eine weitere Kanne diesen Tees und mittags ging es mir schon besser, so dass ich das kleine Frühstücksschnittchen mit ein bisschen Obst schnabulieren konnte. Essen muss sein, ich weiß, wie schräg sich Unterzuckerung anfühlt, muss ich nicht haben.

Mir schwappten morgens beim Betreten des Firmengebäudes aus allen Ecken Neujahrswünsche entgegen, so gesehen müsste das Jahr Bombe werden bei den zahllosen guten Wünschen und Umarmungen. Ansonsten herrschte der normale Wahnsinn, dahingehend hat sich aber auch gar nichts geändert, haha. Und so bleibt es vorerst auch dabei, dass ich nur einmal pro Woche das Handkusshaus besuche.

Quinoasalat

Ich habe eine neue Liebe. Quinoa. Heute zum Feierabend habe ich 250 g Quinoa in den Kochtopf geworfen und in Gemüsebrühe gar gekocht. Ich liebe es, neue Dinge auszuprobieren und Quinoa gehörte unbedingt dazu. Ich stolperte kürzlich über ein lecker anmutendes Salat-Rezept und habe dann auch gleich mal eine Packung Quinoa gekauft. Heute habe ich je eine gelbe und eine rote Paprika, ein Bund Frühlingszwiebeln und eine Avocado kleingeschnibbelt und ein Dressing aus Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und (Sonnenkuss-)Curry (von Sonnentor) zusammengemixt. Nach kurzer Ziehzeit schmeckt der Salat schon bombastisch, omnomnom. Ich freue mich so auf morgen, dann nehme ich eine Box mit Salat mit in die Büromittagspause. Das wird schmecken. Vorfreude.

Für heute ist Schluss, Nacken und Rücken muckern irgendwie herum und ich gönne mir einen entspannten Abend auf der Couch. Ich bin trotz allem zufrieden mit diesem Tag, es könnte auch viiiiel schlimmer sein. Ich habe es doch gut.

 

Der Mensch ist so eingerichet, daß ihn nicht das Studieren, nur das Probieren vorwärtsbringt.

Peter Rosegger

 

 

6 commentaires

    1. Im Bioladen bekommst du ihn hundertprozentig. Im Reformhaus bestimmt auch, wenn es ein gut sortiertes ist. Mir schmeckt Quinoa viel besser als Couscous oder Bulgur, mag ich auch, aber der Geschmack ist wieder ein anderer.

Que pensez-vous?

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s