Jeder Tag ist perfekt für Liebe

Sagte einst Rumi, ein weiser Mann, dessen Worte sich stets wie Balsam an mein Seelchen schmiegen. Als ich meinen Platz im Leben fand, als ich mich wiederfand, fand ich auch die Liebe. Liebe ist so viel mehr als ein Wort mit fünf Buchstaben. Liebe ist ein Lächeln, eine Umarmung, Helfen, Augen, in denen die Freude wohnt, Geben, Lachen, Zuhören, ein Augenblick, ein Wort, eine Geste.

Heute ist ein Tag, der trotz dauergrauem Betonhimmel von Liebe durchzogen ist. Ich habe Menschen begrüßt und konnte eine wohlig warme Reflektionswelle spüren. Ich wünsche wie immer, wenn ich eine Behörde oder ein Geschäft verlasse, einen schönen Tag. Ich habe geholfen, habe für Menschen, die es nicht mehr können, Dinge erledigt, habe einen spontanen Excel-Kurs abgehalten, habe einer älteren Dame mit Rollator die Tür aufgehalten und habe mich unsagbar über das gefreut, was ihre Augen sprachen, als sie stolz erhobenen Hauptes an mir vorbeiflanierte, quietschvergnügt über « Bahne frei, Kartoffelbrei! »

Es braucht kein schnödes Danke, es braucht keine großartigen Gesten, es ist dieses Gefühl, die Reflektion, die mir so gut tut. Helfen generell ist etwas so Großartiges, es ist mir einfach ein Bedürfnis, losgelöst von jedweder Erwartung anderen Menschen etwas Gutes zu tun. Manchmal genügt etwas so simples wie Interesse an den Sorgen eines Menschen, ein anderes Mal gibst du Inspiration, einfach mal in eine andere Richtung zu blicken, dann wieder bist du nur da und hörst zu. Das ist Liebe. Gelebt.

Am Abend eines solchen Tages bin ich … zufrieden. Glücklich und dankbar. Morgen werde ich aufstehen und mit all meiner Liebe großzügig durch den Tag wandeln. Ich freue mich auf den neuen Tag.

 

Ich will dir ein Liebesmittel zeigen ohne einen Trank, ohne ein Kraut, ohne Spruch irgendeiner Zauberin: Willst du geliebt sein, so liebe.

Seneca

 

 

6 commentaires

  1. Du schreibst mir mal wieder aus der Seele. Auch ich versuche mich täglich mehrfach in mehreren kleinen guten Taten.
    Gelingt mir manchmal perfekt und das Augenzwinkern trifft auf Gegenresonanz. Manchmal allerdings überkommt mich das Gefühl, genau dafür gnadenlos ausgenutzt zu werden. Letzteres überwiegend im Job, privat eher weniger.

    1. Richtig, man muss ein bisschen auf sich aufpassen, sonst wird man verheizt.
      Aber auch hier agieren meine Vorgesetzten absolut korrekt. So wurde ich heute ins Wochenende geschickt, obwohl ich mit meiner Arbeit noch nicht fertig war. Eigentlich wollte ich das noch zuende bringen, aber am Montag ist ja auch noch ein Tag😉

  2. Auch ich poste Rumis Poesien und Weisheiten, schöpfe sehr viel Kraft daraus. Heute habe ich eine Kollegin, die mit Bauchschmerzen vom Chef wegging, den sie wegen « Notsituation » konsultieren musste, beim Abschied umarmt. Das bringt so viel und ist doch so eine scheinbar « kleine » Geste. Ich fühle wie du und genieße deine Zeilen! Liebe Grüße, Nine

    1. Ich freue mich, dass du da bist, Willkommen Nine!🙂
      Noch mehr freue ich, dass du so empathisch fühlst und handelst, damit bereicherst du das Leben aller Menschen, die dir tagtäglich begegnen. Wie wunderbar, hör damit bloß niemals auf. Von deiner Art Mensch sollte es noch viel mehr geben.
      Danke für deine Worte.

Que pensez-vous?

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s